Gebuer am falschen Kierper – Transgender sinn zu Lëtzebuerg

Gebuer am falschen Kierper – Transgender sinn zu Lëtzebuerg – Kanner, Jugendlecher a Famillen

Transgender, also Menschen, die nicht den derzeit geltenden Geschlechternormen entsprechen, hat es immer gegeben, und es gibt sie heute noch. Somit sind sie mitten unter uns als Kolleg_innen, Kund_innen, mit unseren Kindern, in Kindergärten, Schulen, auf den Spielplätzen – kurz überall. Manchmal glauben wir, sie erkennen zu können, oftmals täuschen wir uns jedoch.

Wie stellt sich das Leben aus ihrer Sicht dar? Als Mitbürger_in der Stadt Luxemburg? Als Schulkind? Als Nachbar_in? Was sind ihre Fragen, ihre Bedürfnisse, ihre Probleme? Welche Probleme lassen sich durch ein menschliches Miteinander, durch einen professionellen Umgang vermeiden oder lösen? Wie sieht ein ethischer Umgang mit Menschen aus, die die Normen der Zweigeschlechtlichkeit überschreiten bzw. diesen nicht entsprechen? Wie sind Diskriminierungen zu verhindern, zu erkennen und wie ist ihnen zu begegnen? Wie kann Inklusion erfolgreich durchgeführt werden?

Diese und andere Fragen können bei der Fortbildung zum Thema Geschlechterdiversität gestellt und mögliche Lösungen gesucht und diskutiert werden. Der Respekt vor der geschlechtlichen Selbstbestimmung stellt einen zentralen Aspekt der Fortbildung dar.

Das komplette Program, sowie Angaben zu Ort und Zeit finden Sie hier.

Blog Topics → Transgender
Follow-Up →
Scroll to top