Blog-Archive

Events die von ITGL oder mit Hilfe von ITGL organisiert werden

Journées Intersexes 2017

Journées Intersexes 2017
Sous le patronnage de / Unter der Schirmherrschaft von
Madame la Ministre de la Santé Lydia Mutsch
Avec le soutien de / Mit Unterstützung von
Monsieur le Commissaire aux Droits de l’Homme du Conseil de l’Europe, Nils Muižnieks
Institut de Formation de l’Education Nationale – Ombuds-Comité fir d’Rechter vum Kand
Centre pour l’égalité de traitement – Commission consultative des Droits de l’Homme
Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster
Festival de Cinéma Douarnenez
Journées intersexes.
Santé, Education et Droits humains
20 et 21 mars 2017

1 Introduction
2 Ciné-débat autour du film Intersexion
3 Intersexes, santé et protection des droits – briser le tabou
4 Intersexes et école – briser le tabou
5 Intervenant.e.xs
6 Information et inscription
7 Lieu

1 Introduction

Les Journées Intersexes : Santé, Education et Droits humains visent à dépasser le tabou pesant sur l’existence des personnes intersexuées, qui sont des personnes nées avec des variations des caractéristiques sexuées, certaines tenant à la fois du féminin et du masculin, ou bien n‘étant pas entièrement l’un ou l’autre, ou bien encore n‘étant ni l’un ni l’autre. Les caractéristiques sexuées et les corps des personnes intersexes sont des variations saines et naturelles des sexes humains. Selon certaines estimations ( * ),

Weiterlesen

Blog Topics → Event, Intersex
Follow-Up →

Trakine – Aktionstage Gesellschaft_Macht_Geschlecht – Bielefeld

2012 begann TRAKINE als Elterninitiative, um anderen Eltern von trans*Kindern und trans*Jugendlichen samt deren Angehörigen – natürlich auch den Kindern und Jugendlichen – Mut zu machen und vor allem mit Informationen und Rat zur Seite zu stehen. Wir sind ein internationaler Verein von Eltern und Familienangehörigen von minderjährigen trans*Kindern. Unseren Kindern ein glückliches Leben frei von Stigmatisierung und Ausgrenzung zu ermöglichen und ihnen das Gefühl zu geben, geliebt und unendlich wertvoll zu sein, ist unser Anliegen.“

Bei der Geburt erhält jeder Mensch auf Basis einer ärztlichen Bescheinigung, die sich zumeist an anatomischen Gegebenheiten orientiert und von der Zweigeschlechtlichkeit des Menschen ausgeht, ein binäres Geschlecht zugewiesen. Niemand kann jedoch voraussagen, ob der von der Zuweisung betroffene Mensch es für sich annimmt, sich damit identifiziert (also cisident wird) oder nicht (also transident). Daher sollten Betrachtungsweisen wie „Geburtsgeschlecht“, „biologisches“ Geschlecht, „Mädchen/Junge“ kritisch hinterfragt und derzeit eher von einem iatrogenen Geschlecht ausgegangen werden, das in einem anderen Lebensabschnitt durch den Menschen selbst bestätigt wird, oder nicht. Unabhängig von der Annahme oder Nicht-Annahme des Zuweisungsgeschlechtes gehen lebenslang wirksame Konsequenzen in nahezu allen Lebensbereichen einher. Der Erziehungsbereich, insbesondere die Schule, spielen dabei eine zentrale Rolle. Ihr Einfluss auf das Leben von Kindern und Jugendlichen sowie ihre Familien werden ebenso aufgegriffen wie ausgewählte Herausforderungen und Probleme bei Cis- und Transidentität aller Beteiligten in schulischen Zusammenhängen, seien es die der Minderjährigen und ihrer Familien, seien es jene der Professionellen. Zudem werden einige Wechselwirkungen sowie Lösungsansätze zur Sicherstellung des Kindeswohls in der Schule vorgestellt und diskutiert.

Weiterlesen

Blog Topics → Event, Transgender
Follow-Up →

Save the dates

  SAVE THE DATES 
Journées intersexes :
Santé, Education et Droits humains
Intersex – Tagung :
Gesundheit, Erziehung und Menschenrechte

ji-2017_point_exclatation_vert

Les 20 et 21 mars 2017
à l’Abbaye de Neumünster

28, rue Münster  L-2160 Luxembourg

Toutes les manifestations se dérouleront en présence et avec les témoignages de Daniela Truffer, experte par expérience, formatrice, membre fondatrice de l’ONG internationale StopIGM.org, Suisse
et de Kris Günther, expert par expérience, formateur, membre fondateur de l’Organisation Internationale des Intersexes OII-Europe, Belgique.

icone_cine_debatLundi 20 mars 2017
18h30 : Ciné-débat autour du film Intersexion
(VO Anglais, ST Français)

Un documentaire non conventionnel et très touchant sur la vie des personnes intersexes dans un monde masculin ou féminin, suivi d’un débat.

Entrée gratuite

Mardi 21 mars 2017
9h – 12h : Intersexes, santé et protection des droits – briser le tabou

Le but de la matinée est d’une part d’informer les professionnel.le.xs de la santé, du domaine social, de l’enfance et des droits de l’enfant sur la situation des personnes intersexuées, de fournir des comparaisons avec d’autres pays et, d’autre part d’élaborer pour le Luxembourg des lignes directrices pour les professions de santé garantissant le respect de l’intégrité physique des enfants et adultes intersexué.e.xs conformément aux recommandations internationales.

Weiterlesen

Blog Topics → Event, Intersex
Follow-Up →

Dissidences Intersexes 2015

„Dissidences Intersexes 2015“ se compose de deux manifestations, la Résidence Intersexe Internationale ( 22-29 juin 2015 ) et le Forum Intersexe Européen ( 29 et 30 juin 2015 ).

Présentation | Définitions | Message| Forum Intersexe Européen | Résidence Intersexes Internationale

Présentation

Il est capital que toutes les initiatives visant à modifier, corriger et mettre en place des politiques nationales de santé, scolaires, sociales à partir de la reconnaissance des Intersexes soient effectuées avec les Intersexes !

Ce Forum international s’inscrivait dans les réflexions et luttes LGBTI, dans les politiques d’Egalité, dans le champ des Droits humains et dans les mobilisations féministes à travers le monde.

Il s’adressait, en Bretagne et en France, à tous les acteurs politiques ( élus, parlementaires, ministres ), aux acteurs de la santé ( comités d’éthique, psychologues et psychiatres, médecins et chirurgiens, endocrinologues, gynécologues, pédiatres, éducateurs, PMI, centres de la petite enfance … ), de l’éducation ( enseignant.e.s, psychologues scolaires, médecins scolaires, infirmières/infirmiers … ), aux groupes de patients, aux parents d’enfants intersexes et aux associations de la société civile agissant sur les questions LGBTI, féministes, d’égalité des droits.

Après des années de plaidoyer, de lobbying, de manifestations, d’alertes, de mobilisations, de recherches et de publications effectués et portés par les personnes intersexes et leurs alliés partout dans le monde,

Weiterlesen

Blog Topics → Event, Intersex
Follow-Up → ,

International Congress 2012

En collaboration avec
Université du Luxembourg – Abbaye de Neumünster – Ministère de la Santé

Internationaler wissenschaflticher Kongress
 Geschlechternormativität und Effekte für Kindheit und Adoleszenz
 Von Montag dem 24. bis Samstag dem 29. September 2012 in Luxemburg

Programm im PDF-Format ) ( Einschreibeformular ) ( Workshops ) ( Kongress-Plakat)

Kontext

Geschlechternormen beeinflussen uns lebenslang und das bereits von vor der Geburt an. Geschlechternormen spiegeln sich u.a. im Verhalten wie auch in der Gestaltung zwischenmenschlicher Beziehungen wider und werden ab der Kindheit meist durch Eltern/Familie, Schule und Peer-Groups (Gruppen Gleichaltriger) vermittelt. Kindern wird immer noch geschlechterrollentypisches Verhalten nahe gebracht. Jene, die nicht das gewünschte Verhalten zeigen, werden oft zu ihrem „Wohl“ korrigiert bzw. sanktioniert, wobei dieses „Wohl“ häufig als von anderen bestimmt zu verstehen ist. Als Grund für die Vermittlung traditioneller Geschlechternormen wird vor allem seitens der Eltern oftmals Angst angeführt, dass ein Kind, das sich nicht den Geschlechternormen entsprechend verhält, gesellschaftlich ausgeschlossen bzw. diskriminiert wird. So fungieren Eltern und andere Erziehende gleichzeitig als Stabilisierende eines Systems von Ausschluss und Diskriminierung, solange sie Gendernormen nicht in Frage stellen, jedoch mit Korrektur und Sanktionen auf von den Geschlechternormen abweichendes Verhalten reagieren. Dabei stellt sich die Frage, inwiefern diese Normen einen notwendigen bzw. angemessenen Rahmen für die Erziehung von Kindern darstellen und welche Effekte Geschlechternormen auf die „Mädchen“, die „Jungen“,

Weiterlesen

Blog Topics → Event, Transgender, Veröffentlichung
Follow-Up →

Events

Weiterlesen

Blog Topics → Event


Scroll to top